Wärmedämmung

Für viele Hausbesitzer und Hauskäufer steht irgendwann das Thema Wärmedämmung auf dem Plan. Grund dafür ist, dass gerade alte Häuser hier unzureichend ausgestattet sind und der Energieverbrauch bei den Heizkosten enorm hoch ausfällt. Langfristig lässt es sich also an dieser Stelle gut sparen, wenn man die Wärmedämmung optimiert. Ihren Energieverbrauch bekommen Sie im sogenannten Energieausweis ausgewiesen, wenn Sie ein Haus kaufen. Prüfen Sie die Werte genau und überlegen Sie sich, wie Sie die Wärmedämmung verbessern können. Unsere Experten beraten Sie gerne individuell und ausführlich.

Warum sich eine Wärmedämmung lohnt

Heizen Sie Ihr Geld nicht zum Fenster raus! Bei ungedämmten Wänden und Dächern ist der Energieverbrauch um bis zu 20% höher als bei einem gut gedämmten Haus. Wenn Sie einen Keller im Haus haben, der nicht gedämmt ist, werden noch mal bis zu 10% mehr Energie benötigt, um das Haus warm und bewohnbar zu halten. Das muss nicht sein – greifen Sie ein und sorgen Sie nicht nur langfristig für mehr Geld in Ihren Taschen, sondern erhalten Sie zusätzlich auch noch mehr Wohnkomfort.

 

Mit einer fachgerechten Wärmedämmung lassen Sie die Hitze im Sommer draußen. Die Verbesserung werden Sie vor allem direkt unterm Dach erleben können und im Winter können Sie durch eine gute Wärmedämmung ein wohliges Ambiente genießen ohne kalte Wände und Zugluft. Für eine optimale Wärmedämmung empfehlen wir, in einigen Fällen, sich auch einmal die Fenster und Türen im Haus anzuschauen und hier ggf. Anpassungen vorzunehmen. Eine gute Wärmedämmung kommt aber nicht nur Ihnen zu Gute, auch eine Wertsteigerung des gesamten Objektes zieht so eine professionelle Sanierung nach sich.

Vom Fachmann gedämmt

Eine gute Wärmedämmung lässt sich durch den sogenannten U-Wert bestimmen. Dieser Wert gibt an, welche Wärmeleistung durch ein Bauteil mit einem Quadratmeter Fläche fließt. Bei einer professionellen Dämmung erreicht man gut einen Wert von 0,2 W/(m²K). Unsere Experten prüfen gerne den U-Wert Ihres Gebäudes und geben eine Prognose, welche Verbesserung sich mit entsprechenden Maßnahmen erzielen lässt.

 

Dämmung der Kellerdecke

Energiekosten sparen und wärmere Füße haben, sind schon zwei gute Gründe um über eine Dämmung der Kellerdecke nachzudenken. Darüber hinaus lässt sich der Keller mit einer passenden Dämmung ggf. zukünftig sogar als Hobbyraum, Partykeller oder Fitnesstempel nutzen? Wir beraten Sie gerne vor Ort.

Dämmung der Fassade

Wenn eine Fassade nicht nach den neusten Standards gedämmt ist, dann kann das schon mal einen 6-fach höheren Energieverbrauch bedeuten. Hier ist man also gut beraten in eine professionelle Wärmedämmung zu investieren. Es gibt aber noch weitere Vorteile, als die Einsparungen der Energiekosten. Durch eine durchgehende Dämmung wird das Entstehen von Kältebrücken unterbunden und damit die Bildung von Kondenswasser und Schimmel. Ob die Fassade von außen oder von innen gedämmt wird, hängt mit Ihren persönlichen Wünschen zusammen und ob Sie die Optik der Außenfassade erhalten wollen. Sprechen Sie darüber mit unseren Experten–. sie werden Sie gerne individuell und persönlich beraten und mit Ihnen die empfohlen Maßnahmen detailliert besprechen.

Dämmung de Dachs

Alle 20 Jahre sollte die Dämmung des Dachs erneuert werden nach den neusten Standards, so die Experten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Dach zu dämmen – je nach Nutzung des Dachgeschosses und ob geheizt wird oder nicht, empfehlen wir einer der drei Methoden: Aufsparrendämmung, Untersparrendämmung oder Dämmung zwischen den Sparren. Gerne sprechen wir Ihnen eine individuelle Empfehlung aus.

Mit welchen Materialien wir dämmen

Welches Material zur Wärmedämmung eingesetzt wird, hängt nicht nur von Ihren persönlichen Vorlieben fürs Material ab, sondern auch, ob Sie über die Wärmedämmung hinaus noch weitere positive Effekte erzielen wollen oder müssen - Brandschutz, Schallschutz oder Hitzeschutz können hierbei eine wichtige Rolle spielen. Sie haben die Wahl zwischen synthetischen Dämmstoffen, mineralischen Dämmstoffen, Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen oder tierischen Dämmstoffen. Welches Material, welche Vorteile mitbringt und nicht zuletzt welches Material welche Kosten mit sich bringt, spielen unsere Berater gerne mit Ihnen durch. 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren...